CottbusErleben

Cottbus zwischen Spreewald, Fürst Pückler und dem Ostsee erleben

Erleben, entdecken und staunen Sie bei einer Tour auf dem Rad, zu Fuß oder auf dem Wasser, wie aus einem ehemaligen Tagebau der größte Binnensee zwischen dem Pückler Park und dem einzigartigen Spreewald entsteht.

2 Übernachtungen p. P. im DZ 82,00 €
inkl. Frühstück & Ostseebegrüßungscocktail
3 Übernachtungen p. P. im DZ 118,00 €
inkl. Frühstück & Ostseebegrüßungscocktail
4 Übernachtungen p. P. im DZ 149,00 €
inkl. Frühstück & Ostseebegrüßungscocktail
ab 5 Übernachtungen p. P. im DZ 180,00 €
inkl. Frühstück & Ostseebegrüßungscocktail

Nahe Cottbus, mitten im Herzen der Lausitz, im Süden des Landes Brandenburg, hier, wo einst die Förderung der Braunkohle das Landschaftsbild bestimmte, entsteht momentan ein spektakuläres Projekt – der Cottbuser Ostsee.

Als größte Landschaftsbaustelle von 1900 Hektar, wird sie die urbane Ergänzung zum Seenland und dem Spreewald sein, die heute schon aktive Erholung am Wasser bieten. Beginnen Sie Ihre Reise auf den Wegen des exzentrischen Gartengestalters Hermann Fürst von Pückler-Muskau im Branitzer Park bei Cottbus, seinem Lebens-, Alters- und Meisterwerk. Nichts lässt ahnen, dass dieses Idealbild der Natur auf Grundlage einer einstmals ebenen, kargen und teilweise ausgeräumten Agrarlandschaft angelegt wurde.

Erleben Sie weiter den Spreewald und entschleunigen in eine reiche Geräuschkulisse der Natur. Entdecken Sie Ihr inneres Gleichgewicht, erleben Sie die vielen Gesichter der Region, ob aktiv mit dem Rad oder direkt mit dem Paddelboot auf den klassischen Wasserstraßen. Bummeln Sie durch Cottbus, zweitgrößte Stadt Brandenburgs, die von der sorbisch-wendischen Geschichte geprägt ist. Mittelalterliche Stadtmauern, das schönste Jugendstiltheater Europas, neugotischer Bauschmuck und späthistoristische Architektur prägen das Stadtbild.

Erkunden können Sie dies am besten bei einem ausgiebigen Stadtrundgang mit dem berühmten Cottbuser Postkutscher. In seiner schmucken Uniform bläst er in das Posthorn und erzählt allerlei Wissenswertes über seine Heimatstadt. Abreisen dürfen Sie übrigens erst dann, wenn Sie fehlerfrei: „Der Cottbuser Postkutscher putzt den Cottbuser Postkutschkasten blank.“ aufsagen können. (Buchen Sie lieber eine Nacht länger!)